Institut für Praxis der Philosophie e.V. Darmstadt (IPPh)

Kopfgrafik

Es gibt drei Weisen des Philosophierens

 

Philosophie als Lebensform, Philosophie als Weltweisheit und Philosophie als Wissenschaft.

 

Während die akademische Philosophie wesentlich Theorie ist, will das Institut für Praxis der Philosophie e.V. (IPPh) die Philosophie in Praxis umsetzen. Es geht in der Institutsarbeit deshalb um

- Philosophie als Lebensform und damit um Selbstkultivierung

- Philosophie als Weltweisheit und damit um gesellschaftliches Engagement.

 

Das Institut für Praxis der Philosophie e.V. (IPPh) hat die Rechtsform eines eingetragenen gemeinnützigen Vereins. Es knüpft mit seiner Arbeit – unter veränderten historischen Bedingungen – an die vom Grafen Keyserling begründete Tradition einer Darmstädter Schule der Weisheit an.

[ mehr lesen ]

 

Alle Informationen zum Regionalgeld: https://der-regio.de/regionen/hessen/ oder unter www.transition-darmstadt.de/projekte/regionalgeld/

 

Aktuelle Termine 2018:

28. Januar 2018: Philosophischer Salon, 15h-18h, Überlegungen zum Konzept der Salutogenese. Wie entsteht Gesundheit? Salongespräch mit Prof. Dr. med. Klaus Jork

25. Februar 2018: Philosophischer Salon, 15h-18h, Ich denke, also sind wir. Anti-esosterische Betrachtungen zum Quanten-Taoismus. Salongespräch mit Dr. rer.nat. Jörg Paul Rachen

28. April 2018: Tag der Weisheit, 14h-20h, “Weisheit des Herzens” mit Prof. Dr. Ole Hoystad (Oslo), Prof. Dr. Thomas Fuchs (Heidelberg), Birgitta Gräber-Bickel (IPPh) und Dr. med. Maria Ursula Kreye (München)

27. Mai 2018: Philosophischer Salon, 15h-18h, Vom Wert des Zuhörens. Salongespräch mit Dr. Heidemarie Bennent-Vahle

24. Juni 2018: Philosophischer Salon, 15h-18h, Geld und Geschlecht. Salongespräch mit Prof. Dr. Ulrike Teubner

 

 

Weitere Informationen siehe Aktuelles