Institut für Praxis der Philosophie e.V. Darmstadt (IPPh)

Kopfgrafik

Matinee sonntags 11 Uhr bis 12:30 Uhr

 

 

Klassiker der Philosophie.

Was haben sie uns heute zu sagen?

 

 

18. August:

Prof. Dr. Gernot Böhme

Ludwig Klages: Der Eros der Ferne und die Wirklichkeit der Bilder

 
„Dies Bildnis ist bezaubernd schön“, das singt Tamino in Mozarts Zauberflöte. Ludwig Klages untersuchte die Wirksamkeit von Bildern – und kam dabei zu der Auffassung, dass die Erfüllung der Liebe eher auf Abstand möglich sei: im Anblick der Geliebten, des Geliebten – nicht in der leiblichen Nähe – erfahre man die Erfüllung.

 

8. September:

Prof. Dr. Kai Buchholz

Blaise Pascal: Feinsinn (esprit de finesse)

 

Ort:Literaturhaus, Nebeneingang, IPPh, 3. Stock

 

Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro

 

*******************************************************

PD Dr. Ute Gahlings und Sabine Köhler

 

Philosophischer Salon

25. August 2019, 15h bis 18h

 

Politische Emotionen

Salongespräch über Martha C. Nussbaum

mit Ute Gahlings und Sabine Köhler

 

Der Philosophische Salon am Institut für Praxis der Philosophie knüpft an die Tradition der europäischen Salons an. In geselliger Atmosphäre mit einer Pause bei Kaffee und Kuchen will er die persönliche Begegnung zwischen Menschen aus dem gesellschaftlichen Leben, aus Philosophie, Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Politik fördern.

 

In ihrem Buch „Politische Emotionen. Warum Liebe für Gerechtigkeit wichtig ist“ (2013, deutsche Übs. 2016) fragt die renommierte amerikanische Philosophin Martha C. Nussbaum: Wie viel Gefühl verträgt eine Gesellschaft, die nach Gerechtigkeit strebt? Ihre zentrale These lautet: Um der Gerechtigkeit politisch zur Geltung zu verhelfen, bedarf es nicht nur eines klaren Verstandes, sondern auch einer positiv-emotionalen Bindung der Bürger*innen an die gemeinsame Sache. Nussbaum zeigt, welche Ausdrucksformen diese „Liebe“ und verwandte politische Emotionen annehmen können und wie sie sich in einem guten, konstruktiven Sinn kultivieren lassen.

 

Ute Gahlings und Sabine Köhler führen in Nussbaums Buch ein und stellen wesentliche Thesen zur Diskussion.

 

Ort: Literaturhaus der Stadt Darmstadt, Nebeneingang, IPPh, 3. Stock.

 

Eintritt: inklusive Kaffee/Tee und Kuchen 15 Euro, ermäßigt 8 Euro

*******************************************************************************

 

 

 

Darmstädter Kodex für den privaten Internetgebrauch

Pressemitteilung zur Veranstaltung am 14.2.2015 im PDF-Format: IPPh Pressemitteilung

Der Kodex im PDF-Format: IPPh-Kodex